Wenn es Gott nicht gibt, …

… ist alles erlaubt. Psalm 14 Die Toren sagen in ihrem Herzen: / «Es gibt keinen Gott.» Sie handeln verwerflich und schnöde; / da ist keiner, der Gutes tut. Der Herr blickt vom Himmel herab auf die Menschen, / ob noch ein Verständiger da ist, der Gott sucht. Alle sind sie abtrünnig und verdorben, / keiner tut Gutes, auch nicht ein Einziger. Haben denn all die Übeltäter keine Einsicht? / Sie verschlingen mein Volk. Sie … Weiterlesen

Geschmacklos

Nein, ich werde keine Zeit, Energie und Geld darauf verwenden, einen Sender, der geschmacklose Musik sendet, davon abzuhalten einen (weiteren) geschmacklosen – und diesmal blasphemischen – Comic in sein Programm aufzunehmen. Ich erlaube mir, ganz demokratisch, Politik mit der Geldbörse zu machen und Produkte nicht zu erwerben, von denen ich Kenntnis erlange, daß sie im Umfeld dieses Comics werben. § 166 StGB Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen (1) Wer öffentlich oder durch Verbreiten von … Weiterlesen

Jesus sis mihi Jesus

Mit diesen Worten begann die heutige Morgenandacht im WDR3. Dieses kurze Gebet des Seligen Niels Stensen bringt das große Vertrauen in Jesus zum Ausdruck, der an der Seite der Leidenden und Sterbenden steht. Wir gehen mit Riesenschritten auf die Tage an denen wir des Leidens und Sterbens Jesu gedenken zu. Vier Worte nur und doch so viel Bedeutung. In dieser Woche lohnt es sich die Morgenandachten „Kirche in WDR3“ zu hören (sie werden als *.mp3 … Weiterlesen

Christen und die (Familien-)Politik

Bei Martin fand ich das. Eingentlich, so hatte ich mir vorgenommen, soll es kein politischer Blog sein und werden. Doch hier überschneiden sich der Bereich Kirche und Politik. Klar ist, daß die Mehrheit der CDU Mitglieder an der Basis, insbesondere in ländlichen Gebieten, die klassische Familie als Modell nicht aufgegeben haben. Warum weicht die politsche Spitze dann trotzdem so weit davon ab? Ich sehe zwei Gründe: Der eine ist eine bedauerliche Entfremdung zwischen Spitze und … Weiterlesen

  • © Alle Rechte vorbehalten 2005 - 2015