Bericht aus Rom auf bonifatius.tv

DSCF0104Am kommenden Sonntag geht es los. Die XIV. Ordentliche Generalversammlung der Bischofssynode unter dem Thema „Die Berufung und Sendung der Familie in Kirche und Welt von heute“ startet in Rom.

Drei Wochen lang beraten die Bischöfe aus aller Welt über pastorale Fragen rund um die Familie. Wie man sie fördern kann, welchen Schutz sie braucht, wie Brautleute möglicherweise besser auf die Ehe vorbereitet werden können. Es geht natürlich auch darum, welche Folgen sich aus dem Scheitern von Ehen ergeben. Doch steht nicht im Mittelpunkt.  Nicht um die Verwaltung der Schwäche der Ehe und Familie in unseren Tagen wird es gehen, sondern darum, wie man sie stärken kann. Nicht Anpassung an die Spielregeln der Welt ist gefragt, sondern Klarheit darüber, was Ehe und Familie bedeutet.

Es wird sehr wichtig sein, gute und objektive Berichte aus Rom zu bekommen. Darum ist diese Nachricht wohl eine besondere Freude:

Vom 4. bis 25. Oktober 2015 tritt die XIV. Ordentliche Generalversammlung der Bischofssynode unter dem Thema „Die Berufung und Sendung der Familie in Kirche und Welt von heute“ in Rom zusammen.

Wir werden während dieser Zeit in Rom sein und Sie durch aktuelle Nachrichten informieren bzw. vor Ort Sendungen mit interessanten Gesprächspartnern machen.

Es ist ein Versuch, eine ausführlichere und sachgerechtere Berichterstattung über die Synode durchzuführen, die man in den herkömmlichen Massenmedien tendenziell vermißt.

 

Gleichzeitig werden wir die Synode auch geistlich durch das Gebet unterstützen und hoffen auf Ihre Mitwirkung. Wir bemühen uns, täglich den Rosenkranz zu beten und übertragen das Gebet live aus Rom.

Bitte schließen Sie sich dem Gebet für den Papst und die ihn beratenden Bischöfe an, so dass die Ehen und Familien optimal gefördert werden können.

 

Uhrzeiten und neue Veröffentlichungen werden über den Newsletter und die „gelbe Informationsleiste“ auf bonifatius.tv angekündigt.
Aus dem Newsletter von bonifatius.tv

Ankündigungen wird es ferner auch auf Facebook geben.

Und ganz sicher wird auch der eine oder andere Beitrag für mein Blog abfallen. Denn auch mich hat das Synodenfieber gepackt und ich werde die drei Wochen in Rom verbringen. Für alle, die jetzt neidisch werden, sei gesagt, auch in Rom ist der Alltag grau und die Arbeit mühsam. Naja … aber es ist Rom und am Ende der Zeit kommt, spätestens bei der Abreise, der Blick auf den Kalender, wann ich denn wieder nach Rom komme.

Für alle, die mit Interesse die Beratungen in Rom verfolgen, hoffe ich, daß wir gute Berichte, Nachrichten, Interviews und Hintergründe liefern können.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.

  • © Alle Rechte vorbehalten 2005 - 2015