Viele Kommentare…

… zu einem Text, den es in Wirklichkeit noch gar nicht – besser gesagt nicht öffentlich – gibt. So geht Mediokratie. Eine Sensation, auch wenn es nur eine sensationelle Ente ist, jagt die nächste. Ob sich morgen noch einer daran erinnert. Teste Dich selbst? Was war das Thema von Ordinatio Sacerdotalis? Nachtrag: Ich bin sicher, daß eine nicht näher genannte kirchliche Behörde in absehbarer Zeit ein neues Schreiben zu einem bislang noch unbekannten Thema veröffentlichen … Weiterlesen

191 Seiten

… das ist der Umfang des Koalitionsvertrages der großen Koalition. Wer soll denn das alles lesen? In der Schule haben wir alle gelernt: In der Kürze liegt die Würze! Das sollten sich die Autoren solcher Verträge vielleicht auch einmal durch den Kopf gehen lassen. Denn schon beim ersten überfliegen drängt es sich auf: Worthülsen, Worthülsen und noch mal Worthülsen. Schon klar, daß in Verhandlungen Formulierungen gefunden werden müssen, mit denen beide Seiten leben können. Schon … Weiterlesen

katholon

Warum mache ich das eigentlich? Seit dem 2. Februar diesen Jahres bin ich Betreiber eines katholischen Diskussionsforums. Wer sich in der (katholischen) Forenszene auskennt, kann sich denken, auf welchen Schleudersitz ich mich gesetzt habe. Da war mir doch gerade ein anderes Forum, an dessen Zustandekommen ich in geringem Umfang mitgewirkt hatte, wenige Tage zuvor förmlich um die Ohren geflogen. Mit Vorwürfen, Unterstellungen, Verdächtigungen, Streit um den richtigen Weg, ein Forum zu betreiben und am Ende … Weiterlesen

Mißverständnis?

Auf der Internetseite des Bistums Mainz lese ich folgendes: In seinem Impulsreferat sagte Dompräbendat Pfarrer Dr. Franz-Rudolf Weinert, dass es in der Diözese Mainz seit 1968 den liturgischen Dienst des Kommunionhelfers gebe. Seitdem seien etwa 3.000 Frauen und Männer für diesen Dienst durch das Liturgiereferat des Bistums ausgebildet worden. Weinert führte aus, dass seit dem Jahr 1968 in den deutschen Diözesen neben den Priestern auch Laien den Gläubigen die Kommunion reichen können „Allerdings ist dieses … Weiterlesen

  • © Alle Rechte vorbehalten 2005 - 2015